Eine Stadt wie Bad Homburg braucht ein Kino!

Kommentar zum Artikel aus der Taunuszeitung: „Kino hat oberste Priorität

„Die Grünen hingegen sehen keinen Anlass, von ihrer bisherigen Linie abzuweichen. „Wir halten an der ursprünglich Planung fest, die in einem langwierigen Prozess erarbeitet worden ist“, sagt Alexander Unrath.“ – Aus der Taunuszeitung: „Kino hat oberste Priorität

Mit dem Beginn der Planungen für das „Move and Groove Center“ -unter Dieter Kraft und Michael Korwisi- wurde die Jugend an dem Projekt beteiligt. Es wurden regelmäßig die Jugendorganisation und das Jugendforum befragt. Deren Anregungen, wie zum Beispiel die Trendsporthalle, wurden in das Konzept aufgenommen. So ein Beteiligungskonzept kostet eben Zeit, aber wir GRÜNEN stehen dazu.

Die geplante Größe des Clubs ist ebenfalls Notwendig. Ein Club-Betereiber kann nicht alleine von zwei Disco-Abende in der Woche -Freitag und Samstag- so eine Location auf Dauer wirtschaftlich betreiben. Dazu gehört eine Mindestgröße, damit unter der Woche andere Veranstaltungen, wie Konzerte, Buchlesungen und/oder Ähnliches stattfinden kann. Nur so lässt sich ein langfristiges und nachhaltiges Konzept für einen Club verwirklichen.

Wir werden uns weiter für das Projekt stark machen, damit Bad Homburg endlich wieder ein Kino, einen Club und am besten noch eine Trendsporthalle erhält.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel